top of page

Österreich hört zu: Podcasts und Blogcasts im Zahlencheck



Diesen Blog jetzt als Blogcast anhören

Vom Marketing-Manager, der nach Inspiration sucht, bis zum CEO, der Branchentrends im Blick behält – Podcasts faszinieren ein breites Publikum. In Österreich gewinnen sie zunehmend an Popularität und haben sich fest im Medienkonsum etabliert. Diese Entwicklung öffnet die Tür zu einer spannenden Frage: Welche Potenziale bieten die steigende Popularität von Podcasts und die Entwicklung von Blogcasts für Unternehmen?


Podcasts in Österreich: Motive, Interessen und Altersgruppen im Fokus


In den vergangenen Jahren erlebten wir eine signifikante Veränderung im Medienkonsumverhalten. Podcasts bieten eine einzigartige Mischung aus Unterhaltung, Information und Bildung, die perfekt in unseren hektischen Alltag passt. 


Mit dem „Online-Audio-Monitor Austria“ hat die Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR Medien) im Jahr 2023 eine Studie veröffentlicht, die aufschlussreiche Einblicke in die Gründe liefert, warum Menschen in Österreich Podcasts hören. Dabei kristallisieren sich drei Hauptgründe heraus: 


Die Studie zeigt, dass 37 % der Befragten Podcasts eine entscheidende oder wichtige Rolle bei der Informationsbeschaffung zuschreiben, während 48 % sie als ergänzende Informationsquelle sehen. Zudem nutzen 47 % der Zuhörer Podcasts gezielt, um sich weiterzubilden oder Wissen anzueignen. 27 % sehen in ihnen eine wertvolle Unterstützung für Rat und Coaching. 



Sich mit Themen detailliert auseinanderzusetzen, zieht 78 % der Hörer an. 74 % schätzen die klare und verständliche Aufarbeitung komplexer Inhalte bei Podcasts. Zudem vertrauen auch 69 % auf die verlässlichen und glaubwürdigen Informationen, die ihnen Podcasts bieten. 



Ein klares Ergebnis: Podcasts werden als  zuverlässige Informations- und Lernquellen gesehen, die es den Hörern erlauben, sich tiefgehend mit einer Vielzahl an verschiedenen Themen zu beschäftigen. Diese Zahlen verdeutlichen, wie vielfältig Podcasts genutzt werden, sei es zur Wissensvermittlung oder zur persönlichen Entwicklung.


Interessanterweise spiegelt sich die breite Anziehungskraft von Podcasts auch in der Altersverteilung ihrer Hörer wider. 


Die größte Hörergruppe bilden laut RTR-Studie die 30- bis 49-Jährigen, die 38 % ausmachen. Die jüngeren Hörer (15 bis 29 Jahre) und die Gruppe der über 50-Jährigen sind mit jeweils 28 % beziehungsweise 34 % fast gleich stark vertreten. 



Mit einem Durchschnittsalter von 42,3 Jahren zeigt sich, dass Podcasts quer durch alle Generationen Anklang finden und somit ein facettenreiches Publikum mit unterschiedlichsten Interessen ansprechen.



Durchstarten auf allen Kanälen


Die Auswahl an Plattformen für Podcasts in Österreich ist groß, wobei YouTube Podcasts und Spotify besonders beliebt sind. Das zeigt, wie wichtig es für Unternehmen ist, auf unterschiedlichen Kanälen präsent zu sein, um ihre Zielgruppe überall erreichen zu können. 


Podcasts sind für viele ein fester Bestandteil des Tages – ob unterwegs zur Arbeit, am Arbeitsplatz oder beim Entspannen vor dem Schlafengehen. Ihre vielseitige Nutzung bietet Unternehmen die Chance, Menschen in den verschiedensten Alltagssituationen zu erreichen. Ähnlich verhält es sich mit Blogcasts.



Was ist ein Blogcast?


Ein Blogcast ist eine Form von Content-Marketing, bei der geschriebene Blogbeiträge in hörbare Formate umgewandelt werden. Mittels KI ist das heute eine rasch umsetzbare und auch günstigere Alternative zum Podcast.


Blogcasts können auf den gleichen Plattformen wie Podcasts veröffentlicht werden. Mit einprägsamen Intros, Outros und Musik hinterlegt, schaffen Blogcasts ein ähnliches Hörerlebnis wie Podcasts. So nutzen sie die gleichen erfolgreichen Wege wie Podcasts, um Nachrichten kreativ und wirkungsvoll an ihr Zielpublikum zu bringen.



Blogcasts: Ein neuer Weg für Content-Strategien und Markenwachstum


Die steigende Beliebtheit von Podcasts in Österreich eröffnet für Unternehmen mit Blogcasts – den gesprochenen Versionen von Blogartikeln – beachtliche Chancen. Diese innovative Form des Content-Marketings baut auf dem klassischen Blogging auf und transformiert geschriebene Inhalte mittels KI-Stimme in ein Audio-Format, das den heutigen Konsumpräferenzen gerecht wird. Ein Blogcast-Format steigert nicht nur die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens und erweitert Ihre Reichweite, es intensiviert auch die Verbindung zu Ihren Zielgruppen.


Blogcasts schenken den Zuhörern die Freiheit, Inhalte flexibel zu genießen – ob auf dem Weg zur Arbeit, beim Sport oder während einer kurzen Auszeit. Für Unternehmen bedeutet der Einsatz von Blogcasts eine Gelegenheit, sich als innovative Leader in ihrem Sektor zu positionieren und die Vorteile eines frühzeitigen Engagements in einem expandierenden Format zu nutzen.


Die Produktion von Podcasts mag für manche Unternehmen eine Herausforderung darstellen, sei es aufgrund von Ressourcen, Zeit oder Budget. Hier bieten Blogcasts eine attraktive Alternative: Sie sind kostengünstiger in der Produktion, schneller umsetzbar und nutzen bereits vorhandenen Content in Form von Blogartikeln. Zudem tragen sie zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) bei, indem sie den Content in einem weiteren Format zugänglich machen und so die Online-Präsenz eines Unternehmens verstärken.


Unternehmen, die Blogcasts in ihre Content-Strategie einbinden, erweitern nicht nur ihre Reichweite, sie kommen auch ihren Zielgruppen näher. Blogcasts machen komplexe Inhalte zugänglicher und schaffen so die Möglichkeit, tiefergehende Einblicke in Themen zu gewähren. Mit diesen persönlicheren und jederzeit konsumierbaren Inhalten sprechen Sie ein breiteres Spektrum von Kunden an.


Kurz gesagt, Blogcasts sind ein kraftvolles Werkzeug, um in einer zunehmend digitalisierten Welt authentisch und wirkungsvoll zu kommunizieren. Mit Blogcasts bauen Sie Ihre digitale Präsenz effizient und signifikant aus.



Eine neue Welle der Aufmerksamkeit


Die Investitionen in Werbung zeigen deutlich den Stellenwert verschiedener Medien. Im Jahr 2022 betrugen die Gesamtausgaben für Werbung in Österreich 6,5 Milliarden Euro, während Podcasts laut Statista mit lediglich 4,9 Millionen Euro und somit weniger als einem Promille der Gesamtwerbeausgaben kaum Beachtung fanden.


Dies steht in krassem Gegensatz zur steigenden Beliebtheit von Podcasts unter den österreichischen Hörern. Etwa 80 % der Befragten finden laut der RTR-Erhebung Werbung in Podcasts von teilweise bis sehr akzeptabel. Ein klarer Hinweis: Podcasts bieten ein ungenutztes Potenzial für Werbetreibende und Content-Produzenten.




Key Takeaways


  1. Wachsendes Interesse an Podcasts: Die positive Einstellung gegenüber Werbung in Podcasts und das breite Spektrum an Nutzungssituationen zeigen, dass Podcasts in Österreich auf fruchtbaren Boden fallen.

  2. Vielfältige Zielgruppenansprache: Die Altersstruktur und die vielfältigen Interessen der Podcast-Hörer bieten Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten zur gezielten Ansprache ihrer Zielgruppen.

  3. Chance für Blogcasts: Angesichts der Beliebtheit von Podcasts sind Blogcasts eine innovative Möglichkeit, traditionelle Blog-Inhalte neu zu verpacken und einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.









19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page