Worte, die verkaufen: Wie Magic Words unser Unterbewusstsein beeinflussen


Ein klares Must-have in der Verkaufskommunikation erfolgreicher Unternehmen: Magic Words. Die verkaufsstarken Worte machen Ihr Online-Marketing erst so richtig lebendig. Sie hauchen Ihren Marketingbotschaften Leben ein, sie sprechen Ihre Kunden auf ihrer emotionalen Ebene an – und sie beeinflussen unterbewusst Kaufentscheidungen. Klingt genial, oder?

Magic Words verleihen Ihrer Schreibsprache eine magische Wirkung. Treffsicher eingesetzt, rufen Sie bei Ihren Kunden wunderbar positive Gefühle hervor. Erwecken Sie Leidenschaft und Begeisterung für Ihre Produkte. Das macht sie verkaufsstark und steigert Ihren Umsatz. Bei einem Menschen würde man sagen, er hat Charisma. Das hat viel mit Authentizität zu tun. Charismatische Menschen verbiegen sich nicht. Ihre Handlungen sind kein Widerspruch zu ihrer Persönlichkeit, sie sind authentisch. Wir fühlen uns von ihnen angezogen, weil sie etwas besonderes ausstrahlen. Ähnlich verhält es sich mit den Magic Words. Diese wunderbaren Worte stimmen uns so positiv und machen einfach Lust auf mehr. Leider werden sie viel zu selten treffsicher eingesetzt. Dabei ist die faszinierende Wirkung positiver Adjektive auf unser Unterbewusstsein unbestritten. Innovative Erkenntnisse aus dem Neuromarketing gehen sogar davon aus, dass mehr als 90 % unserer Kaufentscheidungen emotional ablaufen. Genial! Wie geschaffen für einen Marketing-Neustart mit diesen mächtigen Adjektiven.

Magic Words im Einsatz! 

Zuerst muss einmal das richtige Zauberwort gefunden werden. Es unterstreicht die Schönheit, Funktionalität oder Ausstattung Ihres Angebots zusätzlich. Im Idealfall verschmilzt das Produkt oder die Dienstleistung mit dem magischen Adjektiv – sie werden eins. 

Ein Beispiel mit und ohne Magic Words: 

☹️ Unsere Schreibwaren werden aus hochwertigen Materialien gefertigt.

😀 Samtweiche Lederapplikationen, glänzende Gold- oder Silberakzente, personalisiertes Design: Mit unseren Schreibwaren setzen Sie ein edles Statement.   

Das Beispiel mit den Magic Words lässt uns schon erahnen, dass hier hochpreisige Schreibwaren angeboten werden. Worte wie „personalisiert“ oder „edel“ signalisieren Luxus und Qualität. Die hochwertigen Materialien, einzeln beschrieben, wecken das Interesse einer Käuferschicht, die genau darauf Wert legt. Unterbewusst wird also eine gewisse Zielgruppe angesprochen, wenn auch nicht direkt, für die genau diese Schreibwaren relevant sind. 

Tabu beim Einsatz von Magic Words: Übertreibungen und solche ohne zusätzlichen Mehrwert. Die tun nämlich absolut nichts für Ihr Produkt.

Ein Beispiel:

Mit unseren Schreibwaren haben Sie *garantiert* mehr Spaß und Erfolg bei der Arbeit . Eine unbeweisbare, maßlose Übertreibung ohne Mehrwert.

Auch äußerst beliebt, jedoch nicht sonderlich hilfreich: „Unser kompetentes Team…“ oder „Kundenorientiertes Arbeiten …“ Es fällt uns gar nicht mehr auf, dass diese Worte in eigener Sache auf nahezu jeder Webseite zu finden sind, wenn es um‘s Eigenmarketing geht. Was ist ein kompetentes Team und was kann man sich unter kundenorientiertem Arbeiten genau vorstellen? Näher betrachtet haben solche Floskeln keinen Mehrwert und sie lösen auch kein Problem – sie bedeuten einfach nichts. Es lohnt sich also durchaus, die eigenen Marketingtexte nach Aussagen zu durchforsten, die höchstwahrscheinlich zu keinem positiven Ergebnis führen werden.



Die richtigen Worte für Ihre individuelle Magic-Words-Strategie

Die passenden Adjektive zu finden ist zwar etwas zeitaufwändig, aber es lohnt sich für Sie, sie einzusetzen. Für alle Produkte oder Dienstleistungen – völlig unabhängig von Ihrer Branche. Es reicht natürlich nicht, irgendwelche Magic Words wahllos zu verwenden. Es sollte schon eine gewisse Strategie damit verfolgt werden. Entwickeln Sie doch Ihre eigene, unverkennbare Unternehmenssprache und schaffen Sie sich eine Marke mit einzigartiger Persönlichkeit und absolutem Wiedererkennungswert. In Kombination mit unserem speziell für Unternehmen entwickelten AuthenticWording heben Sie sich dadurch gekonnt vom Mitbewerb ab. Ein mögliches Ziel: Potentielle Kunden verbinden über die geschriebene Sprache intuitiv ein positives Gefühl mit Ihrem Unternehmen und entscheiden sich schneller für einen Kauf. 

Kennen Sie Ihre Zielgruppe und deren Kaufmotive? Warum kauft Ihre Zielgruppe genau dieses Produkt bei Ihnen und welche Ziele verfolgen Ihre potentiellen Kunden dabei? Was soll mit dem Kauf Ihres Produkts erreicht werden? Mit diesen drei einfachen Fragen sind Sie Ihren maßgeschneiderten Zauberwörtern schon ein ganzes Stück näher gekommen. Und so setzten Sie Ihre Magic-Words-Strategie um:

Verkauft werden soll eine Holzterrasse. Stellen Sie sich dazu nur zwei Fragen. Diese führen Sie direkt zu den passenden Magic Words für Ihre Produkte – im Online-Shop, auf der Landingpage oder für Ihre Google Ads oder Facebook Ads .

  1. Warum will der Kunde einen neuen Boden für seine Terrasse kaufen? Kaufauslöser: Potentieller Kunde wird seinen Sommerurlaub 2020 situationsbedingt zu Hause verbringen. „Terrasse als Urlaubsersatz“.

  2. Was will er mit dem Kauf des Bodens erreichen/welche Wünsche will er sich damit erfüllen? Sich etwas gönnen, einen guten Ausgleich zum gewohnten Urlaub am Meer schaffen, Sommerabende auf der neuen Terrasse genießen, schönes Ambiente schaffen, grillen mit Familie und Freunden, …

Diese Magic Words wirken als emotionale Verstärker: gemütlich, erholsam, chillig, einzigartig, traumhaft, …

Effizienz steigern: Magic Words mit direkter Zielgruppenansprache

Der wichtigste Erfolgsfaktor für Ihr Angebot ist Relevanz. Ein Beispiel aus dem Finanzdienstleistungssektor: „Später sorgenfrei studieren: brandneue Vorsorgemodule für Kinder ab 3 Jahren.“ Das maßgeschneiderte Angebot sorgt für Aufmerksamkeit und weckt das Interesse einer speziellen Zielgruppe, in diesem Fall sind es die Eltern oder Großeltern. Weil man sich gut angesprochen fühlt, wird man neugierig und schaut sich an, ob es für sein Kind oder Enkelkind ein besonderes Angebot gibt. Das spricht sogar Menschen an, die nie nach Ihrem Produkt gesucht haben und es ursprünglich gar nicht kaufen wollten. 

Magic Words für Google Ads

Wenn Menschen Google nach Angeboten befragen, dann ist das nahezu immer emotional besetzt. Wer nach einer italienische Designerküche sucht, der hat bereits gewisse Vorstellungen im Kopf: Er freut sich schon riesig darauf, die neue Küche zu planen, hat schon ein Bild vor Augen, will seinen Traum endlich verwirklichen. Darum ist es jetzt besonders wichtig, diesen Traum nicht durch lieblos gestaltete Google Ads Anzeigen zu zerstören. 

Welche Anzeige wird diesen Kunde wohl eher ansprechen?

1. Moderne Design Küchen - XY Küchen

Wir sind Ihr Ansprechpartner für die Planung & Gestaltung Ihrer Traumküche. Überzeugen Sie sich selbst von unserem Service & kontaktieren Sie uns noch heute!

2. Italienische top Design Küchen - exklusiv extravagant luxuriös

Exklusive italienische Designerküchen - Wir kreieren für Sie Stil mit individuellem Touch! Grandioses Luxus-Design & extravagante Details - lassen Sie sich jetzt inspirieren!

Ein Extra Tipp noch zu den Google Ads:

Nutzen Sie den Platz für den Anzeigentext der Ihnen zur Verfügung steht voll aus! Ihre Anzeige wird dadurch größer, fällt mehr auf und wird eher geklickt.

Magic Words & Social Media

Magic Words sind faktisch wie geschaffen für Ihre Social Media Kanäle. Es lohnt sich, die positiven Stimmungsmacher wirkungsvoll einzusetzen. Einziger Unterschied: Die Zielgruppenansprache. Nicht jedes Wort passt zu jedem Kanal. Worte, die auf Facebook durchaus cool wirken, sollte man auf LinkedIn manchmal lieber weglassen. 

Unser Fazit aus der Praxis: Magic Words funktionieren und sie verkaufen tatsächlich.

  • Facebook
  • Instagram

© 2020 AbsolutText & Media

Reden sie mit uns

Vienna / Austria

 

Mail: office@absoluttext.at

Tel: +43 1 920 3000

Wir sind für sie Da

Montag-Freitag: 9.00 - 18.00

Samstag & Sonntag: geschlossen

Krisen-kommunikation 24/7

Im Notfall sind wir für Sie rund um die Uhr erreichbar!